beyond_squirrel (beyond_squirrel) wrote,
beyond_squirrel
beyond_squirrel

  • Mood:
  • Music:

messy messenger

Messy Messenger


Caren sagt, Caren meint

Wenn ihr auch im Besitz eines funktionstüchtigen Messenger seid (bei MSN nicht immer gegeben),
dann kennt ihr bestimmt auch folgendes Problem: Euren Online-status.
Nun online ist nicht gleich online und deshalb möchte ich hier
die einzelnen Möglichkeiten erläutern, so wie ich sie interpretiere
und für meine Person einsetze.

online: Ich bin da und sitze mit der Visage vor dem Screen, man darf mich blöd
von der Seite anquatschen. Ich bitte darum.
beschäftigt: Ich mache irgendwas, manchmal Fernsehen, manchmal durch die Wohnung
streunen, kochen etc.Im unwahrscheinlichen Fall das ich arbeite, ist
ein anderer Status gesetzt, siehe: abwesend.
bin gleich zurück: Ich bin definitiv NICHT am Rechner. Draussen spielen, gassi, bei
LIDL, Budni oder auf dem Dachboden was lackieren. Zusammengefasst:
Ich bin nicht anwesend. Wer mich dennoch anschreibt, muss auch bei
kurzzeitiger Rückkehr nicht mit einer Antwort rechnen.
abwesend: Gelegentlich auch nur geistig. Manchmal bin ich da, manchmal nicht. Mir ist aber
schleierhaft wieso mich Leute empört fragen: Wieso antwortest Du denn nicht?
Ganz einfach: ich bin abwesend. Und selbst wenn ich in Rechnernähe bin, heisst
das schlicht und ergreifend das ich der Tastenhackerei müde bin. Es gibt Leute,
die dürfen das ignorieren, aber die wissen das dann auch. Wenn Du es nicht weißt,
dann bist Du nicht so eine Person.
am Telefon: Ich telefoniere. Festnetz, Skype oder Mobil, vollkommen egal. Ich habe grade einen
Fernsprechapparat am Ohr und halte es für extra-unhöflich mich dabei konsequent zu
besabbeln. Manchmal schreibe ich dann ein kurzangebundenes: "Tel" .
Es gibt ja Leute die sind MSN/phone-Multitasker, ich nicht! Ich empfinde es auch
als störend und unerzogen und finde es selber belastend, wenn ich bei Telefongesprächen
nebenbei Tippgeräusche vernehme.
Mittagspause: Ich esse und ich hasse kaltes Essen.
als offline anzeigen: Mich sieht ja eh keiner, also bedarf es keiner Explikation.

Eine neuer Zweig der Kommunikationswissenschaft, hätte mal lieber
darüber diplomieren sollen. ;)
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

  • 17 comments