?

Log in

No account? Create an account
 
 
22 February 2006 @ 03:40 pm
Bewerbungsbilder  
Nun ein ganz ein großes Vergnügen ist es ja sich in einem Pixi Studio fotografieren
zu lassen, in dem sonst nur sabbernde 3 Jährige auf einem überdimensionalen Elch reitend
abgelichtet werden. Ich brauchte dringend Fotos und musste also über den Elch hinwegsehen
und Dreijährige waren auch glücklicherweise keine da. Nach dem x-ten Versuch ist dann auch ein mehr oder
minder passables Bild entstanden (ich rede mir jetzt ein DAS ES NICHT SCHLIMM IST damit ich
nicht noch Stunden davor sitze und mir Prozedere ausdenke in denen Personalchefs sich im Verlauf
eines unkontrollierten Lachanfalles auf dieses Bild erbrechen).
Nun gut, ich kann immer noch sagen: die davor waren noch schlimmer und es musste zigi-zigi gehen,
da konnte ich nicht warten bis sich mal ein good-hair-day einschleicht.
Zum Glück gibt es davon keine digitalisierte Form, ich kann, selbst wenn es mein innigster Wunsch
wäre, es nicht publizieren. Ihr könnt aber über folgenden Witz lachen :
Kommt ein Pferd in eine Bar, sagt der Ober:"Na was machen Sie denn für ein langes Gesicht"
 
 
Current Mood: geblitzdingst
Current Music: no idea
 
 
 
_klaus_hh_ on February 23rd, 2006 05:37 pm (UTC)
Und?
Wo ist es?
WO ist es?
wo IST es?
wo ist ES?
Wo IsT eS?
wO iSt Es?
beyond_squirrelbeyond_squirrel on February 24th, 2006 08:46 am (UTC)
blödes Bewerbungsbild


aber nur ganz klein damit es nicht ganz so grausam kist. Le voila: das Pfannkuchengesicht...booaaah wie ich dieses Foto verbrennen möchte
_klaus_hh_ on February 24th, 2006 11:22 am (UTC)
Bewerbungsfoto halt. Wo ist der Elch?

Wahrscheinlich gibt's in den Firmen sowieso schon Bewerbungsfotoanalüsten, die aus Bekleidungswahl, Kopfhaltung, Augenfarbe und Frisur auf einen Blick den wahren Charakter erkennen.
beyond_squirrelbeyond_squirrel on February 24th, 2006 12:05 pm (UTC)
Ich hörte davon und ich wäre ja auch derbe daran interessiert deren Analyse zu diesem Produkt einer gestressten "ich-muss-es-heute-losschicken"-Aktion zu hören