?

Log in

No account? Create an account
 
 
28 August 2005 @ 03:11 pm
Die Häschenschule  
bunny2
bunny1

Ich hatte gestern einen Promojob, einen von der Art: "Oh nein", aber man ist ja jung und braucht das Geld.
Zum Glück beinhaltete der Job nicht das Tragen von Hasenohren und einem Puschel, wie man vieleicht auf den ersten Blick vermuten könnte. Ich habe Promotion für Benson& Hedges gemacht, eine Zigarettenmarke, die so in goldenen Päckchen erhältlich ist. Das ich Nichtraucherin bin, vermindert meine Glaubwürdigkeit bei dieser Aktion vielleicht etwas, was meine Galubwürdigkeit aber komplett untergrub, war die Klamotte die wir tragen mussten. Naja, ich sag mal: es ist auch nicht alles schön, was gold ist, äh glänzt.
Hast du nix zu tun?
Hast du Lust auf Party?

Hör mal zu:
Ich bin hier! Und wo bist?
Jetzt komm mit mir.
Ich bin die Partybiene...


Hahahahahaha, ähm, ja...

Aufgabe war es den Abend Zigaretten auf silbernen Tabletts zu sampeln, geistig nicht besonders anstrengend, da sich die süchtige Meute, das ja nicht 3 mal anbieten ließ. Vorgeschrieben war es, dass wir den Markennamen nennen sollten, zu späterer Stunde ließ die Formulierungskunst dann allerdings stark nach.
Eine Kollegin von mir brachte es mit der abgekürzten Frage :
"Ne Kippe ???" auf den Punkt.
Die Location war nun allerdings wirklich höchstinteressant, die Playboyclubtour 2005 fand nämlich im
Erotic Art Museum unweit der Reeperbahn statt. Dort war ich, selbst als eingeborene Hamburgerin noch nie, werde das aber schnellstens nachholen, hihihi.
Der für uns gestellte Aufenthaltsraum war im Keller, da lagerte dann nun natürlich so einiges, was für die Party oben weggeräumt werden musste. So kam es also, das man während seiner Pause zwischen mehreren Darstellungen (Bilder, Plastiken, Skulpturen) kopulierender Menschen oder von weiblichen und männlichen Geschlechstteilen saß. Das nahm mitunter skurile Züge an. Da die für den Job völlig unterbezahlten Promoterinnen im Bunnykostrüm auch dort Pause machten, kam es zu folgender Situation. Eine von den Häschen erzählte gerade : (...)Die Männer hier sind alle sooo hässlich, ich weiß auch nicht, was die sich vorstellen(...)
Hinter ihr stand nun eine Skulptur in Form eines riesigen , erigierten Penisses. Ich musste so lachen, zum Glück konte ich mich noch hinter zwei überdimensionalen Titten verstecken, nein ich meine nicht meine, es war eine Leinwand. Oh Gott, bin ich albern

Hab schon ein Bild gefunden, meine Kollegin hat die Beweisbilder noch nicht geschickt, bin aber schon bei einer Fotoagentur fündig geworden
weitere Folgen...
imgstyle.php
Ich bin die erste von links (hahaha, ich weiß man erkennt nix, aber die Agentur will wohl nicht, das man ihre Fotos klaut)
 
 
Current Mood: sillysilly
Current Music: Partybiene "Hast Du Lust auf Party" hahaha
 
 
 
the Dutchess.fruitandsugar on August 28th, 2005 04:28 pm (UTC)
HAHAHA, DA waere ich gerne mit dabei gewesen. Hoerht sich an, wie ein Erlebnis, dass man eines Tages den Enkelkindern erzaehlen kann...
beyond_squirrelbeyond_squirrel on August 28th, 2005 04:43 pm (UTC)
Das stimmt wenn sie über 18 Jahre alt sind, hahaha, dann so nach dem Motto: "guck mal Oma hat in ihrer Jugend auch blöde Sachen gemacht"
uiuiui on August 28th, 2005 05:15 pm (UTC)
Meine Oma braucht da nicht ihre Jugend für.