August 5th, 2008

this is not news

daily not-news


Toll: Habe endlich die Reiseinfos für Kanada bekommen.

Wildlife that we have a fairly good chance of seeing depending on conditions:
Moose, Black Bear, Loons, Bald Eagles, Osprey, Mergansers, Black Ducks,
Wood Ducks, Snowshoe Hare, Beaver, King Fisher (...)

-->Schön, das ich beim ersten Überfliegen übrigens "Kim Fisher" statt "King Fisher"
las und mir dachte: Na spitze, will man auch nicht sehen sowas. *muhaha*

Noch erschreckender als solche Sätze:
Einige Aktivitäten, an denen ich eventuell teilnehmen werde, bergen ein höheres Risiko,
als das herkömmliche Verkehrsrisiko. (...) also all jene, denen ein nicht unerheblicher
Grad an Gefahr und Risiko innewohnt, eingeschlossen das Risiko des Schadens, der Verletzung
und Tod, durch Ursachen die vorhersehbar und unvorhersehbar sein können.

Finde ich allerdings diesen:
NOTE: For most of the places you are going to, there will be limited cell phone use
and limited access to internet.

Und das mir.


Als erste Amtshandlung habe ich heute schon mal Nummer Eins der "must have" Liste gekauft.
Ein "bug spray". Der Apotheker, der übrigens so aussah, als könne man ihn damit
auch verjagen, verkaufte mir das sehr peppig aussehende Spray "Anti-Brumm".
Das klingt ja erstmal latent bescheuert, soll aber alles verscheuchen, was irgendwie
stechen kann und zwar überall "inklusive den Tropen". Na dann. Für 11 Euro sollte es das auch.

Sorgen macht mir dann doch aber dieser Hinweis: Dieses Produkt und seinen Behälter der
Problemabfall-Entsorgung zuführen.

Ja klar, aber ich schmier' mir das aufn Körper, oder wie?