?

Log in

No account? Create an account
 
 
10 April 2008 @ 05:54 pm
Dröge Dialoge*  


Stanislaus: Salz doch etwas nach, Clothilde!
Clothilde: Die versteckte Kritik blieb nicht lange in
ihrem stümperhaft verschleierten Satzbau. Nein, sie
sprang mir an den Hals, wie ein giftiger Biber an das
Holz einer nadelnden Eiche.
Stanislaus: Das Du immer so übertreiben musst.
Clothilde: Immer, immer, immer! Wenn ich das schon
immer höre!
Stanisilaus: Grundsätzlich ist mein Satzbau nicht auf
immamente Grausamkeiten untersucht worden, da geht wohl
Dein Gemüt mit Dir durch.
Clothilde: Wenigstens habe ich ein Gemüt!
Stanislaus: Ein Beweis, das Gemüt nichts mit
gemütlich gemein hat.
Clothilde: Streu doch noch mehr Salz in die Wunde.
Stanislaus: Liebe muss eben auch mal weh tun.
Clothilde: Ach, ach. *knallt den Salzstreuer auf den Tisch, dieser zerbricht
und wirbelt Salz in die Augen von Stanislaus, der daraufhin ekstatisch
lachend zu weinen anfängt*

*ALLE AB*


*Die so ganz bestimmt nie auf einer Bühne zu hören sein werden

 
 
 
popeffi on April 11th, 2008 04:14 pm (UTC)
am besten gefällt mir der letzte teil des letzten satzes, das mit dem "ekstatisch lachend zu weinen anfangen". das hört sich noch besser an, als es auf der bühne aussehen würde.

weitermachen!
beyond_squirrelbeyond_squirrel on April 12th, 2008 05:05 pm (UTC)
*verbeug*