?

Log in

No account? Create an account
 
 
25 August 2007 @ 03:51 am
Perspektivenfehler  


Hier bei Livejournal bin ich ja oft froh, das ich im Studium
anno dazumal im HTML-Seminar so prima aufgepasst habe, aber das nur nebenbei.
Die eigentliche Info: Ich habe ein Bild gemalt. Auf der im Baumarkt erstandenen
Leinwand (sie ist 20 x 20 cm groß), ich habe das eben nochmal nachgemessen, meine
Mitbewohnerin hat einen Werkzeugkasten.

Mehr zu der Kunst und wieso, weshalb, warum nach der WERBUNG



paint 003
The artist at work

paint 002
Das ich die Farbe auf einem Veromoda-Prospekt mischen musste, ist vielleicht
für einige ein Frevel, für mich eine independent-colour-technique.

paint 008
Hier das vorläufige Ergebnis. (Die Details sind natürlich durch die miese Kamera verhunzt)


Zur Interpretation: Irgenwann von Klasse 5 bis 8 hatte ich auch mal das Fach "Bildende Kunst".
Ich war nie besonders begabt im Zeichnen und überlebte das Fach mit besonders gute Noten,
weil ich meine deutlich talentierteren Schwestern meine Bilder zeichnen ließ.
In einem bestimmten Fall ging das dann nicht, die Abgabe drängte und ich improvisierte
was das Zeug hielt. Bei der Notenbesprache für das Bild, dessen Motiv ich leider nicht
mehr erinnere, prangte dann ein dickes rotes "Perspektivenfehler" unter meiner
Kreation. Ich verstand damals weder was das bedeutet, noch die gemeine 3+ die dann
drunter stand. Ab dem Zeitpunkt schaffte ich es dann irgendwie immer, meine perspektivisch-
richtig gepolten Schwestern die Bilder zeichnen zu lassen. Das Wort "Perspektivenfehler"
verfolgte mich, dann vergass ich es und irgendwann wurde es wieder aus meinem Unterbewusstsein
reaktiviert.

Meiner Meinung nach ist ein persönlicher Perspektivenfehler der einzig richtige Weg,
sich seine eigene Realität zu schaffen. Wenn ich ES so sehe, dann ist es mir egal
ob irgendwelche Kunstpädagoginnen was anderes sehen wollen. Jeder braucht einen
eigenen Perspektivenfehler. Das muss man immer im Auge behalten.

(paint as you are)

Dieses wertvolle Kunstwerk geht übrigens an Herrn Halbhirn, der das Werk
irgendwo in seiner Wohnung aufhängen muss. Vielleicht werde ich ja mal
berühmt und dann wird das im Nachhinein doch keine gefühlte Strafe sein ;)

 
 
 
beyond_squirrelbeyond_squirrel on August 25th, 2007 11:35 am (UTC)
du kannst auch eine vernisage machen. also eine
online natürlich. ich glaube sonst wird das publikum
eher rar sein. es sei denn es gibt schnittchen.
und auf die deutung bin ich gespannt.
ich hab hier ja aber schon eine interpretation geliefert.