?

Log in

No account? Create an account
 
 
17 June 2008 @ 07:37 pm
Unterschiede, allgemein und im Speziellen  

Berlin, Ringbahn: Fahrer gröhlt durch die Lautsprecher:
"Mitm Fahrad nich in erstn Wagen"
Das kennt man zwar von Kurt Krömer, ich habe es aber Original
auch so gehört, scheint ein BVG-Standardsatz zu sein.

Hamburg, U-Bahn: Deutliche, aber freundliche Ansage:
"Die erste Tür ist nicht für Fahrräder"
Betonung auf "nicht".

Nachtrag: ich glaube es ist wirklich besser und auch witziger, wenn
Frauen unter sich Fußball gucken, sonst wären gestern z.B. Aussagen wie
"Dellings Frisur ist echt ne 6" oder "Onkel Netzer sieht aus, als würde
er sich selbst parodieren" wohl kaum entstanden. Und es bestand Einigkeit
darin, dass Jogi Löw ne echte Schnitte ist. Findet übrigens auch der Co-Trainer,
der ihm ja schön erstmal einen Klapps auf den Hintern gab, als der böse Jogi
auf die Tribühne musste. Haha, saukomisch war das.

Außerdem gibt es jetzt den Drei-Stufen-Plan "Jubeln wie Merkel"
1. Schultern möglichst bis unter die Ohren hoch ziehen.
2. Ellenbogen anwinkeln, Handgelenke möglichst unnatürlich nach
hinten wegklappen lassen.
3. Rumzucken.

 
 
 
(Deleted comment)
beyond_squirrelbeyond_squirrel on June 18th, 2008 06:23 pm (UTC)
jogi löw, sexiest man still alive, oder so :D